Home Tipps Think positive. 13 Tipps für positive Gedanken.

Think positive. 13 Tipps für positive Gedanken.

1 Star2 Stars3 Stars4 Stars5 StarsLoading...

Erwischst du dich auch hin und wieder dabei, wie deine Gedanken ins Negative abschweifen? Sorgen um deinen Arbeitsplatz, die Kinderbetreuung und auch Zukunftsängste tragen in der aktuellen Situation auch schwer dazu bei. Doch keine Sorge, mit den richtigen Tipps schaffst du es, einzelne positive Gedanken in deinen Alltag zu pflanzen und du wirst schnell merken, dass sie häufiger kommen – und zwar ganz von allein.

Tipp #1: Erkenne negative Gedanken und verwandle sie in positive Gedanken.

Der erste Schritt zu positiven Gedanken ist, negative Gedanken zu erkennen, ihnen etwas Aufmerksamkeit zu widmen und sie in positive Gedanken zu verwandeln. Negative Gedanken sind überhaupt nicht schlimm. Schlimm werden sie nur, wenn du sie nicht wieder ziehen lassen kannst. Wenn du dich also mal wieder über eine rote Ampel ärgerst und merkst, wie dich die negative Energie einnimmt, atme kurz durch und freue dich darüber, dass du eine kleine Pause einlegen kannst. Drehe die Musik auf und erfreue dich an einer kurzen Ablenkung vom Verkehrsstress.

Tipp #2: Schenke auch den kleinen Momenten deine Aufmerksamkeit.

Wir neigen dazu, uns an den großen Erfolgen zu messen. Wenn du an deine Gewichtsziele denkst, zum Beispiel, zelebrierst du vermutlich die großen Etappen: „Endlich die 80-er geknackt!“. Doch wärst du da gar nicht angekommen, wenn du den kleinen Schritt von 200 Gramm Gewichtsverlust die Woche zuvor nicht gemacht hättest. Setze dir kleinere Ziele, sogenannte Zwischenetappen. Diese erreichst du einfacher, freust dich öfter, und bleibst so dauerhaft motiviert.

Tipp #3: Vergiss niemals, zu lächeln.

Das hörst du vermutlich zu oft. Aber es ist wahr: Forscher haben herausgefunden, dass ein Lächeln Glückshormone freisetzt. Somit bist du gleich entspannter und positiver gestimmt. Und dein Lächeln hat auch eine positive Auswirkung auf dein Umfeld. Deine Mitmenschen nehmen dich positiver wahr und schenken dir ein Lächeln zurück. Das wird dich noch mehr pushen.

Tipp #4: Gönne dir Zeit für dich selbst.

Merkst du, dass du von Aufgabe zu Aufgabe hetzt und dich selbst dabei oftmals vergisst? Dabei wird es dir keiner übel nehmen, wenn du mal eine Stunde nicht verfügbar bist. Baue dir deshalb bewusst Zeitfenster ein, bei denen du etwas für dich tust. Das kann ein schönes Bad sein, oder eine Yoga-Session im Garten oder einfach nur deine Lieblingsserie am Abend.

Tipp #5: Mache anderen ein Kompliment.

Du fragst dich, was du davon hast, anderen eine Freude zu machen? Ganz einfach: die positive Energie kommt zu dir zurück. Ein Lob tut der Seele gut, denn der Körper schüttet daraufhin einen Belohnungsstoff aus. Das stärkt nicht nur das Selbstbewusstsein, sondern macht auch gute Laune. Diese gute Laune überträgt sich auch auf dich, weil du jemandem etwas Gutes getan hast.

Tipp #6: Vergleiche dich nicht mit anderen.

Du bist einzigartig. Warum solltest du dich also mit jemandem vergleichen? Jemand mag zwar die Traumfigur haben, der du schon jahrelang nacheiferst. Doch wird dieser gewisse jemand sicherlich auch viel dafür tun. Bleibe deshalb aktiv und arbeite an deinen eigenen Zielen – du wirst sehen, das zahlt sich aus!

Tipp #7: Feiere deine Erfolge.

An manchen Tagen fällt es schwer, positiv zu sein. Bereite dir für eben solche Tage eine Erfolgshitliste vor. Schreibe hier alles auf, was du bisher erfolgreich gemeistert hast, ganz gleich ob beruflich oder privat. Scheue dich nicht davor, auch kleine Erfolge aufzuschreiben, so wird deine Liste nur länger und gibt dir schon beim alleinigen Anblick einen positiven Boost. Wertschätze dich für deine Erfolge, du hast es dir auf jeden Fall verdient!

Tipp #8: Schreibe Dinge auf, für die du dankbar bist.

Hast du schon mal mit einem Dankbarkeitstagebuch gearbeitet? Hier schreibst du täglich zwei oder drei Dinge auf, für die du dankbar bist. Dies hat den Effekt, dass du deine Gedanken auf die positiven Erlebnisse des Tages lenkst. Anfangs könnte es dir schwerfallen, schließlich ist der Mensch so programmiert, dass er zunächst die Fehler sieht. Lasse dich nicht entmutigen! Übung macht hier den Meister.

Tipp #9: Pflege deine persönlichen Kontakte.

Ist dir schon aufgefallen, dass wir unseren Liebsten trotz Kontaktverbot oftmals näherkommen als zuvor? Dies mag daran liegen, dass wir mehr Zeit haben. Oder aber die Zeit besser nutzen können und dir Prioritäten anders setzen. Der Kontakt zu positiven Menschen ist Balsam für die Seele und stimmt dich fröhlicher – ein Grund mehr, spontan deine beste Freundin anzurufen.

Tipp #10: Wechsle die Perspektive.

Oftmals steckst du so tief in einer Situation, dass du nur schwarzsiehst. Unser Tipp an dieser Stelle: Betrachte die Situation mal aus einem anderen Blickwinkel. Ist es denn tatsächlich so schlimm oder steigerst du dich nur unnötig rein? Mit ein wenig Abstand lässt sich auch leichter eine Lösung finden.

Tipp #11: Achte auf deine Bedürfnisse.

Kritik im Job und auch im Alltag nagen an unserem Selbstbewusstsein. Dabei steht oftmals nicht dein eigenes Bedürfnis im Vordergrund. Lerne, auch mal nein zu sagen, und dich nicht für andere zu verbiegen.

Tipp #12: Schaue in die Zukunft.

Wie sieht dein bestes Ich aus? Wie möchtest du in Zukunft sein? Was wird dich ausmachen und wie willst du dich dabei fühlen? Diese Fragen setzen dir ein Ziel vor Augen und motivieren dich, an diesem Ziel zu arbeiten. Du kannst deine Wunschvorstellung auch mit einer Collage untermauern. Schreibe deine Stichpunkte auf und klebe dir Bilder dazu – so hast du dein Ziel immer im Blick.

Tipp #13: Alles wird gut.

Wenn du schon morgens den Tag mit „Das wird ein fürchterlicher Tag.“ begrüßt, ist der Ärger vorprogrammiert. Starte deshalb jeden Tag mit einem positiven Gedanken. Dies könnte etwas sein, worauf du dich an diesem Tag freust. Du könntest den Tag auch mit einem Mantra beginnen und mit einer kleinen Meditationsrunde.

Unsere Coaches helfen dir nicht nur, an deinem Traumgewicht zu arbeiten. Sie sind auch gleichzeitig Seelsorger und Motivationscoach, denn oftmals kommen deine Figurprobleme nicht von falschen Ernährungsweisen allein. Auch die Stimmung wirkt sich auf den Erfolg deiner Gewichtsabnahme aus. Sprich deinen Coach an, ihr findet gemeinsam einen Weg, entspannter und positiver durch das Programm zu gehen.

Home Tipps Think positive. 13 Tipps für positive Gedanken.

Slide Starte dein Lifestyle-Update. Coach finden Dein Coach startet mit dir durch.

Willkommen zum PowerSlim-Newsletter!

Power Slim Deutschland GmbH wird die Informationen, die du in diesem Formular angibst, dazu verwenden, mit dir in Kontakt zu bleiben und dir Updates rund um PowerSlim zu übermitteln. Bitte lasse uns wissen, auf welche Art und Weise du von uns hören möchtest:

Du kannst deine Meinung jederzeit ändern, indem du auf den Abbestellungs-Link klickst, den du in der Fußzeile jeder E-Mail, die du von uns erhältst, finden kannst, oder indem du uns unter diana.bauer@powerslim.de kontaktierst. Wir werden deine Informationen mit Sorgfalt und Respekt behandeln. Weitere Informationen zu unseren Datenschutzbestimmungen findest du auf unserer Website. Indem du unten klickst, erklärst du dich damit einverstanden, dass wir deine Informationen in Übereinstimmung mit diesen Bedingungen verarbeiten dürfen.

 

×